Reifen- und Räderlexikon

ABDEFGLMNPRSTUVW
 
Anhängerbereifung
Anhängerbetrieb
Im Gesetz (KFG) besteht kein ausdrückliches Verbot, am Zugfahrzeug Winterreifen und am Anhänger Sommerreifen zu benützen (und umgekehrt). Dies gilt sowohl für leichte ungebremste als auch für schwere (gebremste) Anhänger. Hinsichtlich Spikes gibt es aber die Vorschrift, Anhänger mit gleichartigen Reifen wie das Zugfahrzeug auszurüsten. Der ÖAMTC empfiehlt, im Zweifel an einem Anhänger, der nicht nur im Sommerhalbjahr genützt wird, eher Winter- oder Ganzjahresreifen zu verwenden.
 
Aquaplaning

Aquaplaning nennt man das Aufschwimmen der Reifen und die dadurch bedingte Manövrierunfähigkeit des Fahrzeuges.

Die Kontaktfläche des Reifens wird durch auf der Straße stehendes Wasser geringer - bis das Fahrzeug schließlich "aufschwimmt".

Spezielle Profilanordnungen sorgen heute dafür, dass das Wasser seitlich abgeleitet wird. Aber auch dieser Effekt verringert sich proportional zur wachsenden Geschwindigkeit.

Auch die Profiltiefe ist regelmäßig zu kontrollieren. Je weniger Profil, desto größer ist die Aquaplaning-Gefahr.

Beachten Sie die gesetzliche Mindestprofiltiefe.

Eine den Witterungsverhältnissen angepaßte Fahrweise bietet den wirksamsten Schutz.

 
Auto
Das Automobil oder kurz Auto ist ein selbstfahrendes Fahrzeug, das sich unabhängig von Schienen und ohne den Einsatz von Zugtieren selbständig und aus eigenem Antrieb an Land fortbewegen kann.