Reifen- und Räderlexikon

ABDEFGLMNPRSTUVW
 
Seitenwandbeschriftung

1 235/45 ZR17 94W
 235 Reifen-Nennbreite (mm)
 45 Nenn-Querschnittsverhältnis (Die Reifenhöhe beträgt 45% der Nennbreite)
 R Symbol für Radialreifen (Gürtelreifen) 
 17 Felgendurchmesser (Zoll-Code) 
 94 Tragfähigkeitskennzahl. „94“ bedeutet, dass der Reifen mit maximal 670 kg belastet werden darf. 
 W Geschwindigkeits-Symbol für zulässige Höchstgeschwindigkeit: W=270 km/h
Der Größe nachgestellt wird:
“REINFORCED“ oder „EXTRA LOAD (XL)“ bei verstärkten Reifen mit erhöhter Tragfähigkeit,
„M+S“ bei Winterreifen.
Schneeflocke (USA und Kanada: snowflake designation): Diese zusätzliche Kennzeichnung eines M+S-Reifens zeigt, dass der Reifen vorgegebene Testkriterien erfüllt und gute Wintereigenschaften bietet.
2 TUBELESS
 schlauchlos. (TUBE TYPE-Reifen dürfen nur mit Schlauch montiert werden.)
3 E 4
Kennzeichnung für die Erfüllung von ECE-Vorschriften.
Die Nummer hinter dem E im Kreis gibt das Genehmigungsland an.
E4 (4=Niederlande)
4 0218212
Genehmigungsnummer nach relevanter ECE-Regelung
5 3506
verschlüsseltes Produktionsdatum („35“ bedeutet 35. Woche, „06“ bedeutet 2006). (Bis zum 31.12.1999 stand nach der dritten Ziffer ein Dreieck).
6 DOT
DOT=Department of Transportation (USA-Verkehrsministerium).
7 TWI
Kennzeichnung des Profilabnutzungsanzeigers, (TWI = Tread Wear Indicator).
Über den Umfang des Reifens gleichmäßig verteilte Querstege in den Längs-Profilrillen, die bei 1,6 mm Restprofil auftauchen.
8 Made in ...
Kennzeichnung des Herkunftslandes

 
Speed-Index
auch Geschwindigkeitssymbol (GSY)
Das Geschwindigkeitssymbol weist die Höchstgeschwindigkeit aus, bei welcher der Reifen die der Tragfähigkeits-Kennzahl entsprechende Tragfähigkeit hat.
 
 
SSR-Pannenlaufreifen

Das SSR-(Self Supporting Runflat Tyre) Prinzip basiert auf Reifen mit selbsttragenden, verstärkten Seitenwänden. Es verhindert im Pannenfall das Einklemmen und Zerstören der Reifenflanken. Selbst bei völligem Druckverlust ist damit eine begrenzte Weiterfahrt möglich.

Es dürfen nur Fahrzeuge mit SSR-Reifen ausgestattet werden, die über ein Reifendruck-Kontrollsystem verfügen. SSR-Reifen entsprechen in ihren Abmessungen und technischen Eigenschaften Standardreifen gleicher Größe und Ausführung. Eine Mischbereifung ist nicht empfehlenswert, weil dann die SSR-spezifischen Pannenlaufeigenschaften nicht auf jeder Achsposition gegeben sind.

Bei SSR-Reifen muss der Luftdruck besonders sorgfältig überprüft und eingestellt werden. Darüber hinaus dürfen diese Reifen wegen ihrer anspruchsvollen Technik nur durch speziell geschulte und zertifizierte Fachhandels-Betriebe montiert werden.

Händler erhalten unter www.conti-ssr.de die Möglichkeit, sich schulen und zertifizieren zu lassen (SSR-Training, Produktinformationj und Zertifikat).
 
Stickstoff als Füllgas

siehe --> Reifenfüllgas